Quilt

Montag, 4. August 2008

Weiter geht's

Nach etwa 30 Stunden Ausfall scheint nun jemand am Problem zu arbeiten, also will ich mal schnell was schreiben, bevor es hier wieder dunkel wird.
Twoday.net hatte einen Hardware Schaden am Server und läuft momentan mit eingeschränkter Funktion weiter. Wenn also manches langsam läd oder man nicht schreiben kann liegt es daran und wird bald behoben sein.

Vielen Dank für die lieben Kommentare zu meinem Trudchen.
Wir vermissen sie so sehr.
Noch dazu bin ich inzwischen absolut desillusioniert, was die Haltung von Wellensittichen angeht.
Vor einigen Jahren hieß es noch, das Durchschnittsalter wäre auf 6 Jahre gesunken - schlimm genug...
Doch inzwischen ist es noch viel schlimmer.
Bei meinem letzten Besuch in der Vogelklinik hieß es, sie werden durchschnittlich nur noch 4 Jahre alt :-(
Alles Folgen der munteren Zucht auf besondere Farbschläge und nicht auf Gesundheit, und davon, dass alle Wellensittiche in Europa von wenigen, einst aus Australien eingeführten Zuchtpaaren abstammen. Es dürfen seit langer Zeit keine Wellensittiche mehr aus Australien ausgeführt werden, somit kommt auch kein frisches Blut mehr in unsere Bestände.

Doch nun weiter mit meinem Teichquilt.
Nachdem ich am Wochenende einiges geschafft habe fehlen nun nur noch zwei Motive.

Die Anordnung ist noch nicht ausgefeilt.

Photobucket

Habt ihr erkannt, was neu dazugekommen ist?
Es sind das Boot, der Goldfisch und der Angler.
Mein Gott, das Boot... was habe ich mit dem Boot gekämpft!!!
Ich glaube ein Boot zu zeichnen ist so ungefähr das schwerste von der Welt.
Es endete damit, das ich ein Bild aufgerastert habe und es so vergrößert, weil es freihändig immer total schräg aussah.
Und eigentlich ist es noch immer schräg aber nun muß ich mich damit abfinden.

Boat

Goldfish

Angler

Inzwischen habe ich die Zweitauflage der Enten angefangen. Und dann bliebe da noch der Schwan übrig.
.... ja... der Schwan... der Schwan....
Ich glaube den Schwan muß ich streichen wegen seiner weißen Farbe...

Ein weißes Motiv auf einem Quilt mit kolorierten Motiven macht wirklich keinen Sinn.
Auch wenn ich das Wasser drumherum etwas blau mache ist das zu wenig.
Aber was mache ich sonst?
Ein Bläßhuhn...? Hm... nö, das ist so schwarz.

Vorschläge sind willkommen! Vielleicht fällt euch noch was schönes ein.

Übrigens, für die, die die Katzen sammeln:
Sollte hier wieder ein Ausfall sein, werde ich sie trotzdem in meinem Flickr Album freischalten. Merkt euch die Adresse einfach um sie dort zu speichern.
http://www.flickr.com/photos/36617414@N00/

Rechts ist ein Album das heißt "Cross-Stitch Charts" dort sind sie drinnen.

Samstag, 2. August 2008

Mehr Motive für den Teichquilt

Wie schön, nun kann man hier wieder schreiben.
Keine Ahnung was heute morgen los war, aber ich hatte mehrfach versucht die Katzenvorlage zu veröffentlichen und es ging nicht. Auch kommentieren konnte man nicht, was ich testweise versuchte.

Für den Teichquilt habe ich zwei weitere Vorlagen fertig bekommen.
Den Reiher und die Seerose.

Heron

Water-Lily

Um die Seerose hatte ich mich etwas gedrückt, Weiß wäre ungünstig gewesen und ich dachte Rosa-Rot passt nicht so gut zu dem Rest, aber ich finde es fügt sich doch ganz gut ein. Sie gefällt mir sogar sehr gut.

Wie man sieht habe ich diesmal für die Seerosenblätter eine andere Taktik versucht und es ist auf jeden Fall besser so. Ob es eine Lösung für den Frosch ist weiß ich nicht, da dieser sich ja auch davon abheben muß.

Nun bin ich am Boot dran... Hmmmm... :-/

Hier nochmal alles bisher vorhandene zusammen.
Es sieht etwas seltsam aus aber ich versichere, es ist alles auf dem selben weißen Stoff gestickt ;-)

Photobucket

Mittwoch, 30. Juli 2008

Ein Fisch für den Teich

jumping fish

Die Farbe mag ungewöhnlich erscheinen aber auf der Suche nach einer möglichen Farbe, fand ich im Lexikon eine Schleie die so ähnlich gefärbt war.
So hat jede bisherige Vorlage was grünes.

Bisher habe ich mir die einfachen Bilder herausgepickt. Langsam nähere ich mich den Problemfällen...

Montag, 28. Juli 2008

Teich Quilt Fortschritte

Ja, so ist das.
Mal hat man tagelangt nichts zu schreiben und dann wieder hat man so viel gewerkelt, dass man an einem Tag mehrfach schreiben muß, damit sich nicht zuviel anhäuft ;-)

Am Wochenende habe ich tatsächlich drei weitere Teile für den Teich gestickt.
Als erstes hatte ich mir dieses Schilfrohr (oder wie auch immer es sonst heißt) vorgenommen.

Reeds

Dann habe ich den Frosch gemacht.
Der ist nicht ganz so schön geworden. Beziehungsweise liegt es eher am Blatt auf dem er sitzt.
Das Grün konnte ich auf der großen Fläche nicht so gleichmäßig verteilen, da ich auch nicht wollte das es zu dunkel wird.
Aber insgesamt mit den anderen Teilen wird man nicht so genau hinschauen. Es ist also ok.

Frog

Als letztes ist die Libelle entstanden.
Die gefällt mit gut.

Dragonfly

Und hier mal die vier Teile zusammen, die ich bisher habe.
Die Enten sind nicht dabei, denn die muß ich nochmal neu machen, da ich nun anderen Stoff und andere Stifte verwendet habe.

Photobucket

Na, ist doch schon ganz nett, oder?
Der Frosch ist etwas "massiger" als die anderen, aber ich denke ganz hunderprozentig zusammen passend wird man es nie bekommen. Vielleicht liegt es auch nur daran dass zufällig die drei andern die Gräser dabei haben.
Erst am Ende wird sich herausstellen wie alles zusammen passt.
Ich fürchte auch einige Motive muß ich ganz neu zeichnen...
Das Boot erscheint mir schon wieder perspektivisch voll daneben, und der weiße Schwan ist auch ein Problem...

Freitag, 25. Juli 2008

Stifte Test

Heute habe ich kein neues Bild für den Teich Quilt sondern nur eine Probe auf der ich verschiedene Stifte ausprobiert habe.

Photobucket

Ich habe jetzt 4 neue Sorten Wachsmalstifte, 3 davon sind speziell für das Malen auf Stoff.

Für die gelben Blütenblätter habe ich nochmals die Crayola Wachsmalstifte benutzt.
Für das Innere der Blüte eine Sorte Namens Scribblers, diese wurden allerdings im Ausland gekauft, somit gibt es wohl wenig Chancen sie bei uns zu bekommen.
Mit beiden Sorten läßt es sich sehr gut ausmalen. Man bekommt einen recht gleichmäßigen Farbauftrag hin und beim Bügeln ist es als ob sie noch etwas verschwimmen, was bei dem Eisvogel fast wie ein Aquarell wirkte, bevor die Linien gestickt waren.
Crayola habe ich eine Packung mit 24 Farbtönen.
Scribblers sind etwas dickere Stifte in 12 Tönen. Einige davon sind Neonfarben, somit fehlt leider ein normals Gelb denn das gibt es nur in Neon.

Der Rest des Bildes wurde mit in Deutschland gekauften Stoff-Wachsmalern koloriert.
Für den Marienkäfer oben rechts und die grüne Pflanze darunter habe ich eine Sorte verwendet, auf der ich keine Markenbezeichnung ausmachen kann, es steht nur Fabric Crayons - Textilmalstifte darauf.
Auch mit diesen ließ sich gut arbeiten und das Ergebnis ist ganz gut geworden. Wenn auch nicht so leuchtend wie bei den anderen beiden.
Im Grunde gleichen sie eher den Stiften, die ich für meine ersten Bilder benutzt hatte. Etwas blassere Farben sind hier durchaus kein Nachteil, und wenn sie das Waschen überstehen bin ich zufrieden. Leider haben sie nur 8 Farben.

Den anderen Marienkäfer (unten links) und die Blätter darüber habe ich mit Stiften von Pentel bemalt, die 15 Farben in einer Packung haben.
Und wie man sieht klappte es damit gar nicht.
Der erste Nachteil daran ist, dass sie keine Spitze haben, somit kann man Feinheiten ganz schlecht ausfüllen.
Ich könnte sie natürlich anspitzen aber da sie sowieso schon ein drittel kürzer sind als alle anderen habe ich das vorerst nicht getan.
Sie sind sehr weich, und sehr farbintensiv. Wenn man den Stift aufsetzt hat man praktisch sofort die volle Farbintensität auf dem Stoff. Ein Schattieren und langsam immer dunkler malen ist da nicht möglich.
Ich denke die Weichheit und Intensität haben für andere Stoffmal-Projekte sicher ihre Vorteile, für diese Kombination Sticken-Malen kann ich sie nicht verwenden. Vom Gestickten sieht man viel zu wenig.
Ich könnte mal versuchen wie sie sind wenn ich sie vorher in den Kühlschrank lege. Vielleicht sind sie dann nicht ganz so weich und lassen sich besser kontrollieren.

Soweit zu meinen Ergebnissen.
Mein Favorit sind eindeutig die Crayola Kreiden, die eigentlich nicht für Stoffe gedacht sind, aber den Waschtest unbeschadet überstanden haben.
Ich werde mein Probestück auch noch waschen um auch da einen Vergleich zwischen allen zu haben.

Zu dem Bildchen könnte ich die Vorlage einstellen wenn es jemand wünscht, aber ich glaube ihr beschäftigt euch weniger mit Stielstich ;-)

Donnerstag, 24. Juli 2008

Eisvogel

Kingfisher

Diesmal mit Crayola.

Das Foto ist mal wieder nicht so gut wie die Realität.
Die Farben sind kein Vergleich zu den "made in Taiwan" Wachsmalstiften, die ich zuvor benutzt hatte.
Beim Ausbügeln merkt man wieviel Pigmente in diesen Stiften enthalten sind.
Die Farbe klatscht regelrecht auf das Papier, das ich zum Bügeln darüber lege, und schlägt auch hinten durch den Stoff durch.
Fast ist es schon zu farbig und die Stickerei wird von der Bemalung überpowert.
Man hätte hier vielleicht mit zwei Fäden sticken sollen, um die Stickerei mehr hervorzuholen. Allerdings habe ich einige Motive dabei, die eher filigran sind, und wo zwei Fäden zu dick wären. Ich denke es wäre nicht schön einmal zweifädig und einmal einfädig zu sticken.

Ein Eisvogel ist ja in Natura auch sehr farbintensiv und mir gefällt es wie es geworden ist.
Ich bekomme nun eine ganz andere Vorstellung von diesem Quilt.

Mittwoch, 16. Juli 2008

Quak, quak

Viel besser als meine vorhin gezeigte "Altpapierkunst" gefällt mir meine erste Stickerei für den Teich-Quilt.

Mallards

Gar nicht so einfach, mit den paar verschiedenen Farben, die man zur Verfügung hat natürliche Farben hin zu bekommen.
Ich habe Grün mit Blau gemischt und etwas helles Orange über das Braun gemalt usw.
Ich glaube es ist richtig schön geworden.

Montag, 14. Juli 2008

Teich Quilt

Ich danke euch für die Ratschläge und aufmunternden Worte zum letzten Beitrag!

Ich denke Lieselotte und Diana haben Recht, wenn sie schreiben ich sollte einfach anfangen.

Ich werde die Motive wohl doch farbig machen, denn das war die Motivation zu der ganzen Sache.
Ich wollte keinen Redwork-Quilt sticken, und nur weil Rot und Orange besser in meine Wohnung passen möchte ich meinen Plan nicht ändern. Ich mag nicht eine Arbeit beginnen, von der ich weiß, dass sie mir langweilig werden wird.
Dann kommt der Quilt eben notfalls in den Flur.
Dort habe ich sowieso schon seit Jahren eine Wand für etwas besonders großes freigehalten.

Heute möchte ich zeigen, was ich bisher an Vorlagen habe.

Photobucket

Auf dem Foto sind es zwölf. Eigentlich waren es bereits dreizehn aber einen angelnden Jungen habe ich wieder rausgeschmissen. Er war sehr hübsch aber passte nicht so gut zu dem Rest, denn es war das Motiv, dass ich vom Monitor von einer fertigen Stickerei abgezeichnet hatte.
Bei diesen hier kann ich wenigstens behaupten, dass ich sie alles selbst gemacht habe.
Zwar sind die Enten einem Kreuzstichmotiv aus der Anna nachempfunden aber die Ähnlichkeit ist nur, zwei fliegende Enten vor einer Sonne.
Die Fische sind zwei Aquarellen nachempfunden (auszugsweise)
Bei den Fischen oben links werde ich noch eine Kleinigkeit ändern.

Mit diesen zwölf Motiven bekomme ich nach meinem Plan einen quadratischen Quilt und das reicht für meine kleinen Wände auch für's erste.

Claudia, Kutter kann ich nicht brauchen, denn das Thema ist ja Teich oder "Binnensee". (Vielleicht Steinhuder Meer...!? ...zwinker zu Ingrid rüber)
Gut, Eisvögel gibt es da wohl auch nicht, aber den Rest bestimmt ;-)
Moment, da könnte es sogar Kutter geben... *grübel*... gut, dann doch nicht Steinhuder Meer sondern einfach nur Teich,Tümpel, kleiner, kutterloser See d015

Jetzt heißt es Stoff besorgen, zumindest erst einmal helle Baumwolle, auf der ich mit dem Sticken beginnen kann.
Für den Rest hatte ich mir bereits Stoffe angesehen - online natürlich nur...
Da fiel mir ein blau-grüner Batikstoff besonders ins Auge, nach sowas in der Art werde ich Ausschau halten. Möchte es lieber im Laden kaufen, weil man da Farbe und Art des Stoffes doch besser beurteilen kann.


Übrigens, es gibt in Amerika ein Textil Medium, mit dem man Buntstift auf Stoff waschbar konservieren kann. Ich konnte es bei uns aber nicht finden.
Immer wenn man nach Textil Medium sucht kommt das Zeug für Serviettentechnik oder etwas für Airbrush.
Gestern hatte ich eine Waschprobe gemacht mit meinen Wachsmalern.
Es verblasst ziemlich, besonders die hellen Farben.
Allerdings war das auch ein richtiger Waschgang, zusammen mit anderer Wäsche, und mit Vollwaschmittel.
Am besten erhalten blieben Rot, Blau, Grün und Schwarz.
Ob es bei den Crayola Stiften (die ich immer noch nicht gefunden habe) besser ist weiß ich nicht, glaube aber kaum.
Vielleicht mag's jemand probieren mit seinen vorhandenen Stiften, egal welcher Marke. Ich wäre dankbar für Berichte welche sich am besten halten.
Auf ein Stück Stoff dick aufreiben, zwischen Papier ausbügeln und bei der nächsten Wäsche mit in die Maschine stecken.

Sonntag, 13. Juli 2008

Ja, Nein - oder doch? Und wie???

Manchmal wünschte ich, ich würde zu denen gehören, die nach Anleitungen arbeiten.
Man hat klare Richtlinien und weiß vorher wie es aussehen wird.
Allerdings geht so auch der größte Teil des Spaßes verloren, und man hat kein wirkliches Unikat.

Im Moment ringe ich mit den Überlegungen zu einem Quilt.
Vor einigen Tagen sah ich einen, der mir gut gefiel, und nach dessen Schema ich nähen könnte.
Es war auf dem Cover eines Heftes, oder Buches, für Redwork Quilts, wenn ich mich recht erinnere.
Mein ursprüngliche Idee war also, die benötigte Anzahl an Vorlagen zusammenzutragen, und diese in der selben Technik, wie bei dem zuletzt gezeigten Kissen, umzusetzen, und dann für einen Quilt zu verwenden.
Also bunte Konturenstickerei, mit Stiften angemalt.

So weit, so gut...

Die gestickten Motive sollten zusammen passen also mußte ein Thema her.
Ein Thema, zu dem es möglich ist die benötigten 17 Motive aufzutreiben.
Vieles ging mir durch den Kopf.
Zum Beispiel Märchen.
Woher 17, vom Stil her zusammenpassende Märchemotive nehmen? Selber zeichnen? Unmöglich!!!

Blumen.
Hm... 17 Motive ließen sich sicher finden aber stilistisch sind sie dann doch ziemlich unterschiedlich, wenn nicht alle vom selben Zeichner gemacht sind *seufz*

Mein Gedächtnis ist schlecht, ich weiß nicht mehr wie ich darauf kam - Himmel, es war doch erst gestern oder vorgestern... *schäm*
Jedenfalls wurde mein Thema: Teich oder See (nicht zu verwechseln mit Meer!)

Ich habe einige Ideen gesammelt, und auch einige Redworkvorlagen dazu gefunden.
Mehrere Stunden habe ich gestern damit zugebracht Vorlagen zu zeichnen.
Ein Motiv habe ich vom Monitor abgezeichnet, von einer Stickerei.
Zwei oder drei andere Vorlagen gefunden, die ich als Grundidee für eine eigene, verbesserte Version, verwendet habe.
Für ein paar weitere Zeichnungen habe ich mir Stickerei anderer Techniken, wie Kreuz- und Langstich angesehen und dieses in einfachen Konturen gezeichnet.
Für wieder andere mußten ein paar winzigen Fotos in meinem Lexikon und einem Zeichenlehrbuch als Modell herhalten, und ein paar habe ich auch ganz einfach aus dem Kopf aufgemalt.

Photobucket

Meine Ideenliste hat 12 Häkchen, somit fehlen jetzt immer noch 5 Vorlagen, denn sonst würde der Quilt quadratisch werden (würde zur Not auch gehen)

Was ich bisher habe sind:
zweimal Angler,
Seerose,
Frosch,
Reiher,
Enten,
Schwan,
Eisvogel,
Libelle,
zweimal Fische,
und diese Pflanze mit den braunen Kolben, von der mir der Name nicht einfällt,

Ein paar Ideen sind noch notiert, darunter ein Steg und ein Ruderboot.
Mein Freund konnte nicht verstehen, wieso ich ausgerechnet einen Steg und ein Boot nicht aus dem Kopf zeichen kann, wo dies doch die leichteste aller Übungen wäre.
Tja... so mag der Laie das sehen...
Ein Boot ist perspektivisch gesehen eine ziemlich schwierige Übung, wenn man es nicht einfach in der vollen Seitenansicht haben will, und es ist in der Tat sehr viel schwerer zu zeichnen als ein Frosch, ein Eisvogel oder ein Reiher.
Aber kein Problem, sobald ich mir entsprechende Fotos gesucht habe werde ich auch das Boot abhaken können und vielleicht sogar die 17 Vorlagen komplett machen.

Das Problem ist im Moment ein ganz anderes, nämlich die Entscheidung: wie mache ich nun überhaupt diesen Quilt!???

Wird es nicht viel zu bunt und uneinheitlich werden wenn ich die Stickerei koloriere?
Manche Motive sind ganz einfach weiß (Schwan, Seerose) also nichts da, um es anzumalen. Andere sind grün und blau, wieder andere grau oder braun...
Welcher Stoff wird dann als Einrahmung dazu passen?
Außerdem ist ein negativer Aspekt die Waschbarkeit. Ein Kissen zu entsorgen, wenn es mir nicht mehr gefällt ist nicht so dramatisch, das war in einer halben Stunde genäht. Ein Quilt ist viel Arbeit (jedenfalls in der Technik die ich ausgesucht habe) und sollte für's Leben halten.

Soll ich vielleicht doch ohne Farbe sticken, alles nur einheitlich in Redwork bzw. Bluework ?
Denn zum Thema Teich würde blau oder grün oder blau-grün gut passen... ja das wäre ideal!
Allerdings passen diese Farben überhaupt nicht in meine Wohnung!

Soll ich mir so viel Arbeit machen, für einen Quilt, den ich dann im dunklen Flur aufhängen muß?

Vielleicht alles in Rot? Passt nicht so perfekt zum Thema wie Blau, aber wäre trotzdem nett, denke ich.
Doch dann... 17 mal in Rot sticken.... ich fürchte, dass ich dann die Lust verliere...
Vielleicht doch einfach mutig alles in bunt machen und auch die Stoffe in kunterbunt wählen?

Hm...diese Entscheidungen...
Ich wünschte, ich würde zu denen gehören, die nach Anleitungen arbeiten...

Wie ich mich kenne werde ich die ganze Idee jetzt verwerfen und meine Zeichnungen einmotten.

Trotzdem wäre ich für eure Gedanken zu der Sache dankbar!
Vielleicht bringt mich das zu einer Entscheidung in die eine oder andere Richtung - oder in eine komplett neue!!!

Redwork, Bluework, oder bunt ist hier die Frage...

Translate it

Hi there!

Comfort Do you have stitched one of my freebies and want to send a photo? Or do you have a question, or comment you would like to make directly to me? Please feel free to drop me a line at- susajo(at)gmx(dot)net I look forward to hearing from you. Enjoy your visit.

Archiv

September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Follow me on

Follow on Bloglovin

Statistik

Status

Online seit 4595 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 05:45

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Suche

 

Web Counter-Modul

blog traffic


Allgemeines
Cloth dolls
Crazy Quilting
Freebies
Gefilzt
Gehaekelt
Genaeht
Gestempelt
Gestickt - Eigendesigns
Gestickt - Fremddesigns
Gestrickt
Hardanger
Meine Vorlagen
Mystery und SAL
Occhi
Quilt
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren