Wednesday, 13. August 2008

Wildrose

Mit meinem ersten Stumpwork Versuch konnte ich niemand so recht begeistern.

Vielleicht lag es daran dass es nicht besonders schön geworden war, oder am schlechten Foto, oder daran, dass sich in Deutschland nur wenige Leute etwas unter Stumpwork vorstellen können.

Wenigstens eine Person (Hallo Ruth!) schrieb damals, sie würde sich freuen etwas mehr über diese Art der dreidimensionalen Stickerei zu erfahren.
Also habe ich die Gelegenheit genutzt und bei meiner zweiten Arbeit einige Zwischenfotos geschossen, die einen Einblick geben werden.
Natürlich stehe ich bei dieser Kunst völlig am Anfang und weiß bisher selbst nicht besonders viel, aber ich glaube man erhält durch die Bilder doch eine Ahnung von den Möglichkeiten.

Dieses ist nun also meine zweite kleine Stumpwork-Stickerei.
Eine wilde Rose, die ich mir selbst aufgezeichnet habe.

Stumpwork Wild Rose



Die folgenden Bilder lassen sich anklicken und sind dann in recht ordentlicher Größe zu betrachten wenn man noch oben auf die Lupe klickt!

Der erste Teil: die Stickerei direkt auf dem Stoff.
In meinem Fall ein geschecktes Leinen.
Geeignet sind alle dichter gewebten Stoffe - also keine Zählstoffe!
Unter den Oberflächenstoff wird ein zweites Stück Stoff mit in den Rahmen gespannt. Dort können alle Fäden vernäht und die Drähte befestigt werden.

Stumpwork Wild Rose


Zuerst die Stiele im Stielstich gestickt und ein paar Dornen angedeutet.
Die Hagebutte ist mit zwei Lagen Filz (kleinere Lage zu unterst) unterlegt und dann mit langen und kurzen Stichen überstickt.
Dann die Konturen der Blätter mit Rückstichen gestickt und später mit Plattstich ausgefüllt.
Zum Schluß noch Blattadern mit dunklerem Garn angedeutet.

Der zweite Teil: die auf separatem Stoff angefertigte Stickerei.
Dafür wird meist Nessel empfohlen, es kann auch ein anderer dichtgewebter billiger Stoff sein. Meiner war ein altes Bettlaken.

Stumpwork Wild Rose

Man sieht meine Zeichnung und die Drahtstücke, die ich mir zurecht gebogen habe.
Es wird dafür meist "cake decorators wire" empfohlen. Kenne ich nicht...
Deshalb habe ich meine Drähte mit farblich passender Acrylfarbe angemalt.
Es macht Sinn, den Draht in der passenden Farbe zu haben, damit er nicht durchschimmert.
Der Draht wird mit wenigen Stichen auf dem Stoff fixiert und mit winzigen Knopflochstichen umstickt.
Dann die Form mit Plattstichen ausgefüllt.
Die Blütenblätter vorsichtig ausschneiden und mit einer dicken Nadel dort einstechen wo sie angebracht werden sollen. Die Nadel öffnet den Stoff und man kann am Öhr entlang die Drähte durchstecken.
Drähte hinten umbiegen, annähen, nochmal umbiegen, annähen, und überstehendes abknipsen.
Die Mitte der Blüte habe ich auch extra gestickt (Knötchenstich) und dann appliziert.


Die Rose soll auf einen Dosendeckel. Wenn mir das gelingen sollte werde ich die Dose später auch noch mal zeigen.


Stumpwork Wild Rose

Translate it

Hi there!

Comfort Do you have stitched one of my freebies and want to send a photo? Or do you have a question, or comment you would like to make directly to me? Please feel free to drop me a line at- susajo(at)gmx(dot)net I look forward to hearing from you. Enjoy your visit.

Archive

August 2008
Sun
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 5 
 6 
 7 
 9 
11
12
14
16
17
19
20
21
22
24
25
26
28
30
 
 
 
 
 
 
 

Users Status

You are not logged in.

Follow me on

Follow on Bloglovin

Statistik

Status

Online for 4296 days
Last update: 8. Nov, 21:00

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Search

 

Web Counter Module

blog traffic


Allgemeines
Cloth dolls
Crazy Quilting
Freebies
Gefilzt
Gehaekelt
Genaeht
Gestempelt
Gestickt - Eigendesigns
Gestickt - Fremddesigns
Gestrickt
Hardanger
Meine Vorlagen
Mystery und SAL
Occhi
Quilt
... more
Profil
Logout
Subscribe Weblog